DNVGL.de

11. Food Safety Kongress

Food Safty Kongress 2019

Am 19. und 20. Februar 2019 treffen sich die wichtigsten Vertreter der Lebensmittelbranche bereits zum elften Mal im Rahmen des Food Safety Kongress zum persönlichen Austausch, um über aktuelle Themen der Lebensmittelsicherheit sowie Lösungsansätze für die Praxis zu diskutieren.

Zum 11ten Mal findet der Food Safety Kongress 2019 bereits statt. In dieser Zeit hat er sich als Leitkongress der Branche etabliert und sich den aktuellen Top- Themen jedes Jahr aufs Neue tiefgehend gewidmet. Dabei ist eines konstant geblieben: Das Leitmotiv „Vertrauen in Lebensmittel – Vom Erzeuger bis zum Verbraucher".

In Zeiten von globalem Warenhandel und Lebensmittelverfälschungen sowie Novel Foods sind die Herkunft und Sicherheit unserer Lebensmittel aktueller denn je. Auf dem Food Safety Kongress 2019 in Berlin werden deshalb Themen wie „Food Safety europaweit", „Rework: Rückrufe, Verschwendung & Pestizide", „Food Fraud", die „Lieferantenbewertung", die „Durchführungsverordnung zur Herkunftskennzeichnung der Primärzutaten", die „Reduktionsstrategie" oder die Frage „Was die Zukunft bringt" diskutiert.

Ausgerichtet wird der Kongress vom Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt in Zusammenarbeit mit den Partnern des Kongresses, u.a. dem Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL), der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), dem Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels (BVLH) und dem Handelsverband Deutschland (HDE).

DNV GL unterstützt auch 2019 den Food Safety Kongress in Berlin als Sponsor. Treffen Sie uns an unserem Stand vor Ort und tauschen Sie sich mit unserer Expertin für Lebensmittelsicherheit Angela Schillings-Schmitz aus.

360° Review – mehr als 200 Tage Praxiserfahrung IFS Version 6.1

Im DNV GL Thementisch diskutiert Angela Schillings-Schmitz zudem im Rahmen des Food Safty Kongress' 2019 in einem interaktiven Dialog zwischen Anwendern und Zertifizierungsstelle über die unterschiedlichen Praxiserfahrungen im Umgang mit IFS Version 6.1. Es geht um die Herausforderungen für Unternehmen, Stolpersteine aus Sicht von DNV GL und den Handlungsbedarf in der Beantwortung der Frage: „Was gibt es noch zu tun".

DNV GL projects

Zum 11ten Mal findet der Food Safety Kongress 2019 bereits statt. In dieser Zeit hat er sich als Leitkongress der Branche etabliert und sich den aktuellen Top- Themen jedes Jahr aufs Neue tiefgehend gewidmet. Dabei ist eines konstant geblieben: Das Leitmotiv „Vertrauen in Lebensmittel – Vom Erzeuger bis zum Verbraucher".

In Zeiten von globalem Warenhandel und Lebensmittelverfälschungen sowie Novel Foods sind die Herkunft und Sicherheit unserer Lebensmittel aktueller denn je. Auf dem Food Safety Kongress 2019 in Berlin werden deshalb Themen wie „Food Safety europaweit", „Rework: Rückrufe, Verschwendung & Pestizide", „Food Fraud", die „Lieferantenbewertung", die „Durchführungsverordnung zur Herkunftskennzeichnung der Primärzutaten", die „Reduktionsstrategie" oder die Frage „Was die Zukunft bringt" diskutiert.

Ausgerichtet wird der Kongress vom Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt in Zusammenarbeit mit den Partnern des Kongresses, u.a. dem Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL), der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), dem Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels (BVLH) und dem Handelsverband Deutschland (HDE).

DNV GL unterstützt auch 2019 den Food Safety Kongress in Berlin als Sponsor. Treffen Sie uns an unserem Stand vor Ort und tauschen Sie sich mit unserer Expertin für Lebensmittelsicherheit Angela Schillings-Schmitz aus.

360° Review – mehr als 200 Tage Praxiserfahrung IFS Version 6.1

Im DNV GL Thementisch diskutiert Angela Schillings-Schmitz zudem im Rahmen des Food Safty Kongress' 2019 in einem interaktiven Dialog zwischen Anwendern und Zertifizierungsstelle über die unterschiedlichen Praxiserfahrungen im Umgang mit IFS Version 6.1. Es geht um die Herausforderungen für Unternehmen, Stolpersteine aus Sicht von DNV GL und den Handlungsbedarf in der Beantwortung der Frage: „Was gibt es noch zu tun".

DNV GL projects