DNVGL.com

Breadcrumbs

DNV GL eröffnet Flottenperformance-Zentren zur Verbesserung der Schiffseffizienz

Empfehlen Sie uns weiter:
Drucken:
DNV GL digital fleet performance centre
Christian Rychly, Geschäftsführer von Leonhardt & Blumberg (links) and Knut Ørbeck-Nilssen, CEO DNV GL – Maritime (rechts) weihen das Flottenperformance-Zentrum ein.
DNV GL hat in Hamburg und Singapur zwei digitale Flottenperformance-Zentren eröffnet, mit denen die Klassifikationsgesellschaft seine ECO-Insight-Kunden bei der Überwachung und Optimierung ihrer Flotten unterstützen wird. Expertensysteme in den Flottenperformance-Zentren sind in der Lage, die von Kunden unter Verwendung der ECO-Insight-Plattform eingestellten Schiffsbetriebsdaten auszuwerten. Sie bieten eine Qualitätskontrolle der Daten und unterbreiten sowohl für einzelne Schiffe als auch Flotten Vorschläge zu potenziellen Verbesserungsmöglichkeiten, beispielsweise wenn Schiffe nicht bei optimaler Geschwindigkeit fahren oder die Hilfsmaschinen und Kessel zu häufig benutzt werden.
  • Veröffentlicht:
  • Autor:
  • Keywords: Maritime
Kontakt:
DNV GL digital fleet performance centre
Christian Rychly, Geschäftsführer von Leonhardt & Blumberg (links) and Knut Ørbeck-Nilssen, CEO DNV GL – Maritime (rechts) weihen das Flottenperformance-Zentrum ein.

Das Performance-Zentrum, welches am 13. Juni eröffnet wurde, bietet eine umfassende und maßgeschneiderte Flottenüberwachung. Seit der Entwicklungs- und Testphase unterstützt es nun bereits neun Monate lang tagtäglich Auftraggeber in Asien und Europa unter anderem durch Warnmeldungen zu Datenqualität und Leistung, Leistungsprüfungen und bestimmte Untersuchungen von Leistungsproblemen und Anspruchsfällen. Zusätzlich zu den durch maschinelles Lernen optimierten Systemen, überprüfen DNV GL Performance-Manager die Stichhaltigkeit der Leistungswarnmeldungen, bevor sie an die Kunden weitergeleitet werden. Sie untersuchen auch, warum sich die Leistung bei Schiffen der gleichen Flotte unterscheidet und schlagen Optimierungsmaßnahmen vor.    

„Wir freuen uns über die Partnerschaft mit DNV GL. Es ist für uns von großem Wert, wenn Performance-Fachleute unsere Flotte im Auge behalten und uns Warnmeldungen in Echtzeit übermitteln, wenn Schiffe nicht auf die effizienteste Art und Weise betrieben werden“, sagte Christian Rychly, Geschäftsführer der deutschen Reederei Leonhardt & Blumberg, anlässlich der feierlichen Eröffnungszeremonie für das neue Flottenzentrum in Hamburg. „Um den Marktdruck zu minimieren brauchen wir genau solche Hilfsmittel, mit denen wir unsere Effizienz steigern können und die uns dabei helfen, die immer anspruchsvoller werdenden Umweltvorschriften zu erfüllen“, fügte er hinzu. Als einer der Pilotkunden, mit denen das Konzept gemeinsam entwickelt wurde, haben Leonhardt & Blumberg das ECO-Insight-Tool bereits auf 35 ihrer Schiffe installiert, und für weitere 20 ist die baldige Installation geplant. 

„Die Flottenperformance-Zentren sind nur ein Beispiel dafür, wie wir unsere Kunden mit Hilfe digitaler Technologien dabei unterstützen, durch Effizienzsteigerungen, mehr Sicherheit und höhere Margen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Ohne den wertvollen Beitrag von Pilotkunden wie Leonhardt & Blumberg wären wir nicht in der Lage gewesen, diese innovative Lösung zu entwickeln. Durch unsere Zusammenarbeit können wir nun wirklich die Vorteile von ‚Big Data‘ in der Schifffahrt nutzen und Schiffsführern einen direkten Draht zu unserer zuverlässigen Expertenberatung vermitteln, so dass diese Vorteile noch leichter genutzt werden können.“

Der Start der Flottenperformance-Zentren ist der erste Baustein für das neue ECO Insight 2.0, das im August 2017 veröffentlicht werden soll. Nur zweieinhalb Jahre nach seiner Veröffentlichung ist ECO Insight mit 1.400 Schiffen von 80 Kunden weltweit bereits der Marktführer. ECO Insight bietet eine umfassende und leicht zugängliche Möglichkeit, die Leistung einer Flotte zu verwalten, indem gemeldete Schiffsbetriebsdaten mit Brancheninformationen wie Route, Schiffsrumpf und Propeller, Maschine und Anlagen sowie Leistung der Kraftstoffqualität miteinander verknüpft werden.