DNVGL.de

Breadcrumbs

DNV GL verleiht Komponentenzertifikat an eologix für zukunftsweisendes Eisdetektionssystem

Empfehlen Sie uns weiter:
Drucken:
Innovatives neues System misst Vereisungszustand direkt auf den Rotorblättern und ermöglicht automatisierten Turbinenbetrieb
  • Veröffentlicht:
  • Autor:
  • Keywords: Energy
Kontakt:

DNV GL, der weltweit größte Anbieter unabhängiger Energieexpertise und Zertifizierungen, verlieh beim Annual Event der EWEA in Paris der eologix sensor technology gmbH (eologix) ein Komponentenzertifikat für ihr Eisdetektionssystem. Das Sensorsystem ist im Windkraftmarkt ein Novum, denn die autonomen Sensoren nutzen erstmals die unterschiedlichen elektrischen Eigenschaften von Luft, Wasser und Eis zur Detektion von Vereisungen direkt auf der Oberfläche der Rotorblätter von Windkraftanlagen.

Das Design des von DNV GL vollständig nach Richtlinie GL2010 zertifizierten eologix-Sensorsystems basiert auf einem neu entwickelten, patentierten physikalischen Messsystem zur Detektion selbst hauchdünner Eisbildungen mit einer lokalen Schichtdicke von 1 mm und weniger.

Die kabellosen intelligenten Sensoren werden unmittelbar auf den Rotorblättern der Windkraftanlage befestigt. Sie messen die Oberflächentemperatur und erfassen Vereisungen bereits bei sehr geringer Eisschicht, sodass Eisbildungen an kritischen Stellen des Rotorblatts kontinuierlich gemessen werden. Das Sensorsignal wird direkt zur Basisstation gesendet und löst dort die erforderlichen Maßnahmen für einen optimierten sicheren Betrieb aus, d. h. die Aktivierung der Heizsysteme, die Abschaltung der Turbine oder bei Bedarf das Wiederanfahren. Damit entfallen ggf. notwendige manuelle Eingriffe in das System.
Die Zertifizierung von technologisch neuartigen Komponenten ist eine komplexe Aufgabe. Um den Zertifizierungsprozess für das Entwicklungs¬team transparent zu machen, gab DNV GL schon in frühen Designstadien Einblick in die Anforderungen für ein Komponentenzertifikat. Darüber hinaus wurden sämtliche Messdaten in einer Onlinedatenbank zur sofortigen oder späteren Auswertung bereitgestellt.

Dr. Michael Moser, Gründer von eologix, erläutert dazu: „Unser Ziel war die Entwicklung einer innovativen neuen Sensorlösung, die es den Betreibern und Herstellern von Windkraftanlagen ermöglicht, die Kosten zu senken, die mit dem Betrieb der Turbinen verbundenen Sicherheits¬risiken zu begrenzen und zugleich die Energieausbeute zu steigern. Dass wir nun ein Produkt anbieten können, das all diese Anforderungen erfüllt, verdanken wir der Unterstützung durch die Experten von DNV GL und ihrem Feedback während der Systementwicklung und Zertifizierung.“

Mike Wöbbeking, Leiter der Zertifizierungsstelle bei DNV GL, fügt hinzu: „Es war uns eine große Freude, gemeinsam mit eologix diese Komponenten¬zertifizierung für ihr zukunftsweisendes neues Sensorsystem durchzuführen. Wir sind überzeugt, dass neue Konzepte wie die eologix-Sensorik die Windkraftindustrie voranbringen werden, und freuen uns schon jetzt auf weitere wegweisende Technologien dieses jungen Unternehmens.“

Mike Wöbbeking, Leiter der Zertifizierungsstelle bei DNV GL, überreichte das Zertifikat Dr. Thomas Schlegl und Dr. Michael Moser, den beiden Gründern von eologix.

Weiterführende Informationen über die Windkomponentenzertifizierung von DNV GL finden Sie hier:
https://www.dnvgl.com/services/wind-component-certification-4024

Weiterführende Informationen über das eologix-Detektionssystem finden Sie hier:
http://www.eologix.com/en/product/