DNVGL.de

Breadcrumbs

DNV GL zertifiziert Deutschlands erste Wohnplattform für Offshore-Windparks

Empfehlen Sie uns weiter:
Drucken:
Certificate handover DanTysk
Die Offshore-Plattform von Vattenfall beherbergt Service-Teams für den DanTysk-Offshore-Windpark in der Nordsee
Kontakt:
Certificate handover DanTysk
From left to right: Philipp Degenhardt – Team Lead Project Certification & Interface Management (Vattenfall), Fabio Pollicino – Global Service Line Leader for Project Certification (DNV GL – Energy), Christof Huß Site Manager DanTysk Offshore Wind Farm (Vattenfall), Jana Gerhmann-Vorbau - Project Manager Renewables Certification (DNV GL – Energy), Stefan Baars - Head of Section Concrete Structures & Geotechnica (DNV GL – Energy), Mike Wöbbeking, Head of Certification body (DNV GL – Energy), Johannes Kammer -Head of Wind Turbine Engineering (Vattenfall)

HAMBURG, Germany - 8 November 2016 – DNV GL, Zertifizierungsgesellschaft und weltgrößte Ressource für Energieexperten, hat Vattenfall eine abschließende Konformitätserklärung für seine Offshore-Wohnplattform ausgestellt. Es handelt sich um die erste Offshore-Plattform in der Nordsee, die bis zu 50 Betriebs- und Wartungsmitarbeiter des nahe gelegenen DanTysk-Offshore-Windparks beherbergt. Da der Offshore-Windpark 90 km vom nächsten Hafen entfernt ist, entwarf Projektentwickler Vattenfall diese einzigartige Offshore-Plattform, damit Mitarbeiter bis zu drei Wochen lang ohne Unterstützung von außen in der Nähe des Windparks wohnen können.

Die Offshore-Wohnplattform brachte im Hinblick auf das Zertifizierungsverfahren ganz besondere Herausforderungen mit sich. Wie für alle deutschen Offshore-Standorte vorgeschrieben, wurde die Zertifizierung gemäß den Anforderungen des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) durchgeführt.

Philipp Degenhardt, Teamleiter für Projektzertifizierung bei Vattenfall: „Die Errichtung der Wohnplattform ist ein wahrhaft außerordentliches Unterfangen und wir sind mit der professionellen Herangehensweise an die Zertifizierung, die das Team von DNV GL an den Tag gelegt hat, sehr zufrieden. Die Sicherheit der Plattform-Bewohner steht an oberster Stelle und dank der engen Abstimmung mit dieser überaus erfahrenen Zertifizierungsgesellschaft konnten wir die hohen Sicherheitsanforderungen dieses einzigartigen Offshore-Projekts erfüllen.“

Das Projektteam von DNV GL arbeitete eng mit dem BSH und Vattenfall zusammen, um einen maßgeschneiderten Zertifizierungsansatz zu erarbeiten und so dafür zu sorgen, dass die strengsten Sicherheitsvorschriften erfüllt werden. Die statische Konstruktion der Wohnplattform ähnelt stark der eines Offshore-Umspannwerks, die Innenarchitektur ist mit Räumlichkeiten, die mit einer Hotelumgebung vergleichbar sind, jedoch grundlegend anders. Während des gesamten Zertifizierungsverfahrens arbeitete DNV GL in enger Abstimmung mit Vattenfall. Der Fokus lag dabei nicht nur auf den baulichen Aspekten der Plattform, sondern auch auf allen Sicherheitsaspekten im Hinblick auf Brandschutz, Stromversorgung sowie Flucht- und Rettungswege.

„Die Zertifizierung der ersten Offshore-Wohnplattform war eine anspruchsvolle und interessante Aufgabe. Dank der herausragenden Zusammenarbeit mit Vattenfall freuen wir uns, ein Zertifikat ausstellen zu können, das den hohen Sicherheitsstandard der Plattform bestätigt“, sagt Jana Gehrmann-Vorbau, Projektmanager Renewables Certification bei DNV GL – Energy. „Unsere umfassende Erfahrung in der Zertifizierung von Offshore-Umspannwerken war sicherlich von Vorteil. Wir mussten einen maßgeschneiderten Zertifizierungsansatz entwickeln, weil wir mit einer hotel- und krankenhausähnlichen Ausstattung in der bekanntermaßen rauen Offshore-Umgebung Neuland betreten haben“, ergänzt Fabio Pollicino, Global Service Line Leader für Projektzertifzierung bei DNV GL – Energy.