DNVGL.de

Breadcrumbs

DNV GL zertifiziert neuen Prototypen der 8-MW-Offshore-Windenergieanlage von Siemens.

Empfehlen Sie uns weiter:
Drucken:
Certificate handover 8MW Siemens wind turbine
DNV GL unterstützt Siemens bei der Vorbereitung einer optimierten Turbine für den Offshore-Markt mit einer im Vergleich zur zuvor zertifizierten Turbinenvariante um 14 Prozent höheren Nennleistung.
Kontakt:
Certificate handover 8MW Siemens wind turbine
von links nach rechtst: Vicente Garcia, Siemens G4/D8 Certification Lead Manager, Johnny Lillelund G4/D8 certification platform lead, Axel Dombrowski Director and Head of Department Mechanical Engineering at DNV GL, Mersudin Bajric Principal Project Manager at DNV GL

HAMBURG, Germany – 17 January 2017 - DNV GL hat die in Entwicklung befindliche neueste Offshore-Turbine am Markt geprüft und Siemens Wind Power das Prototypen-Zertifikat für seine 8-Megawatt-Offshore-Windenergieanlage SWT-8.0-154 ausgestellt. Die Prototypen-Zertifizierung bestätigt alle relevanten Sicherheitsmerkmale an der Turbine gemäß der dänischen Ausführungsverordnung BEK 73:2013 sowie nach IEC 61400-22, womit die Installation des Prototypens zum Nachweis seiner Leistung zulässig ist. Durch das Errichten der Turbine im Testzentrum in Østerild, Dänemark, kann Siemens die Messkampagne für die nächste Phase des Typenzertifizierungsprozesses durchführen, der Voraussetzung für die Markteinführung der Anlage ist. 

„Wir sind stolz, das Prototypen-Zertifikat in dieser frühen Phase erhalten zu haben, was uns die planmäßige Installation unseres SWT-8.0-154-Prototyps erlaubt. Die dritte Weiterentwicklung der Offshore-Direct-Drive-Plattform ist ein klarer Schritt hin zur Industrialisierung von Offshore-Windkraft. Wir sind außerdem stolz, erneut mit DNV GL zusammenzuarbeiten, die uns das Erreichen unserer Zielsetzungen in dieser sehr kurzen Zeit ermöglicht“, so Morten Rasmussen, Technologiechef von Siemens Wind Power. 

Mike Wöbbeking, Leiter der Zertifizierungsstelle Renewables Certification bei DNV GL, meint dazu: „Wir freuen uns, dass Siemens den Weg zur Zertifizierung seiner Offshore-Windenergieanlagen mit Direktantrieb von der 7-MW-Turbine zur noch größeren 8-MW-Turbine gemeinsam mit DNV GL geht. Mit unseren Zertifizierungsdienstleistungen unterstützen wir Siemens bei der Erfüllung von Kundenanforderungen, um so der Branche eine optimierte Turbine mit einer noch höheren Leistung bei reduzierten Stromgestehungskosten zu bieten.“ 

Die SWT-8.0-154-Turbine ist eine Weiterentwicklung der Turbinen SWT-6.0-154 und SWT-7.0-154. Die wichtigsten Veränderungen in der SWT-8.0-154-Turbine gegenüber ihrem Vorgängermodell SWT-7.0-154 bestehen in einem überarbeiteten Generator einschließlich des dazugehörigen elektrischen Systems sowie einem moderneren Steuersystem. Die Aufstockung der Offshore-Windenergieanlage mit Direktantrieb auf 8 Megawatt wurde durch die Einführung einer neuen Magnettechnologie ermöglicht, die eine noch höhere Leistungsstufe als die in der SWT-7.0-154 eingesetzte aufweist. Dadurch erhöht sich die Nennleistung von 7,0 MW um über 14 Prozent auf 8,0 MW.