DNVGL.de

Breadcrumbs

Energiemanagement: Revision der ISO 50001 schreitet voran

Empfehlen Sie uns weiter:
Drucken:
Autarke Versorgung, Inselnetzbetrieb, Schwarzstart
Der FDIS (Final Draft International Standard) ISO 50001:2018 wurde am 5. Mai veröffentlicht. Zurzeit läuft eine zweimonatige Frist für die endgültige Abstimmung und Kommentare.
Kontakt:

Ein offizieller Veröffentlichungstermin der finalen Version steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Die Änderungen sind im Vergleich zu den neuen Ausgaben der ISO 9001 und ISO 14001 eingeschränkter. Die meisten Änderungen beziehen sich auf die Vorgaben der High Level Structure (HLS), die die Integration in andere Managementsysteme mit gleicher Struktur erleichtern werden. Im FDIS der ISO 50001:2018 gibt es nur begrenzte Änderungen, welche die energiespezifischen Bereiche betreffen.

Die wichtigsten Änderungen der ISO 50001:2018

  • Übernahme der Anforderungen der ISO an Managementsystemstandards, einschließlich einem Basistext, gemeinsamen Begriffen und Definitionen, die konsistent zur High Level Structure (HLS) sind und damit ein hohes Maß an Kompatibilität mit anderen Managementsystemstandards gewährleisten
  • Särkere Einbindung in die Unternehmensstrategie
  • Klarheit bei Struktur und Begriffen
  • Stärkere Betonung der Rolle des Top-Managements
  • Begriffe und Definitionen in Klausel 3 wurden aktualisiert
  • Aufnahme neuer Definitionen einschließlich der Verbesserung der energetischen Leistung
  • Klarstellung der Formulierung der Anforderungen an die energetische Bewertung
  • Ein Konzept zur Erfassung von Energiedaten (bisher Energiemessplan)
  • Klarstellung der Definition von Energieleistungskennzahlen (EnPI) und der energetischen Ausgangsbasis (EnB), um ein besseres Verständnis dieser Konzepte zu ermöglichen
  • Normalisierung der EnPI und EnB 

ISO 50001:2018 Übergangsfrist 

Die Übergangsfrist wird gemäß IAF Resolution 2017-14 drei Jahre ab dem Datum der Veröffentlichung der finalen Version des Standards betragen. Nach Ablauf der Frist werden alle ISO 50001:2011 Zertifikate ungültig. Innerhalb der Frist gelten laut der IATF-Resolution folgende Regelungen:

  • Die DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH) muss bereit sein, innerhalb von sechs Monaten ab dem Datum der Veröffentlichung der überarbeiteten Norm Übergangsbewertungen für ISO 50001:2018 durchzuführen. 
  • Zertifizierungsgesellschaften müssen den Übergang mit der DAkkS für ISO 50001:2018 innerhalb von 18 Monaten ab dem Datum der Veröffentlichung der überarbeiteten Norm abschließen. 

Zertifizierungsgesellschaften stellen die Durchführung von Audits, einschließlich der Erst-, Überwachungs- und Rezertifizierungsaudits nach ISO 50001:2011, 18 Monate nach dem Datum der Veröffentlichung der finalen Norm ein. 

Um Unternehmen bei der Umstellung zu unterstützen, entwickelt DNV GL derzeit Trainings und weitere Services, die rechtzeitig zur Vorbereitung zur Verfügung gestellt werden.