DNVGL.de

Breadcrumbs

Lebensmittelsicherheitsnorm ISO 22000 jetzt als Committee Draft Version erschienen

Empfehlen Sie uns weiter:
Drucken:
BRC Global Standard for Food Safety
Die internationale Norm für das Managementsystem zur Aufrechterhaltung der Lebensmittelsicherheit ISO 22000 erfährt derzeit eine Überarbeitung. Mit der Committee Draft Version (CDV) schreitet der Revisionsprozess der Lebensmittelsicherheitsnorm voran.
Kontakt:

Die Norm legt die Anforderungen an ein Lebensmittelsicherheitsmanagementsystem fest und ist auf Unternehmen jeglicher Größe anwendbar, die Teil der Lebensmittellieferkette sind. Der im Jahre 2014 initiierte Überarbeitungsprozess soll im Frühjahr 2017 zur internationalen Standardrevision führen. Währenddessen wird der Standardentwurf Draft International Standard (DIS) Mitte 2016 erwartet. Seit der Erstveröffentlichung der ISO 22000:2005 sind mehr als zehn Jahre vergangen.

Verantwortlich für die Weiterentwicklung des weltweit führenden Standards für Lebensmittelsicherheit ist das technische Komitee ISO/TC 34/SC 17.

Wichtige Änderungen in der neuen Revision werden folgende Aspekte umfassen:

  • Schlüsselbegriffe sollen klarer gestaltet werden, vor allem in den Bereichen Kontrollpunkte, Betriebsprogramme, Risiko-Ansatz, Produkt-Rückruf und externe Kontrolle.
  • Das Kapitel 3 „Begriffe“ wird aktualisiert.
  • Der Standard wird präziser gestaltet.
  • Der Inhalt soll weniger stark regulierend sein.
  • Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sollen den Standard besser anwenden können.

Außerdem wird wie in den Revisionen anderer Managementsystemstandards, z.B. ISO 9001 und ISO 14001, die High Level Structure (HLS) Anwendung finden. 

Die ISO 22000 – Lebensmittelsicherheit vom Anbau bis zum Endverbraucher

Die ISO 22000 spezifiziert die Anforderungen eines Managementsystems für Lebensmittelsicherheit, welches sowohl auf alle Produktionsabläufe als auch auf die gesamte Lieferkette angewandt wird. Somit gilt die Norm für alle Organisationen, die direkt oder indirekt an der Wertschöpfungskette in der Lebensmittelherstellung beteiligt sind. Das schließt Non-Food-Lieferanten- und Dienstleister, wie beispielsweise die Hersteller von Verpackungs- und Reinigungsmitteln ebenso ein, wie die Anbieter von Reinigungsarbeiten, Schädlingsbekämpfung oder industrielle Wäschereien. Übergeordnet steht die ISO 22000 für die Harmonisierung der Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit auf einem globalen Level. Dies erscheint als sinnvoll, da die grenzüberschreitenden Produktionsschritte in der Lebensmittellieferkette zunehmend ansteigen. Des Weiteren erleichtert die Norm die Integration in andere Managementsysteme und ist daher mit den Normen ISO 9001, ISO 14001 sowie OHSAS 18001 (zukünftig: ISO 45001) kombinierbar.

Über DNV GL

Getreu seinem zentralen Anliegen, dem Schutz von Menschenleben, Eigentum und Umwelt, unterstützt DNV GL Unternehmen darin, die Sicherheit und Nachhaltigkeit ihrer Aktivitäten zu verbessern. DNV GL ist ein führender Anbieter von Lösungen im Bereich von Zertifizierung, Schiffsklassifikation, Assessments, Verifikation und Training. 

Unsere Unternehmensgeschichte reicht bis ins Jahr 1864 zurück. Heute sind wir in mehr als 100 Ländern an rund 300 Standorten vertreten und unterstützen mit unseren 16.000 Mitarbeitern Kunden in aller Welt dabei, sicherer, smarter und umweltfreundlicher zu agieren.

Als eines der weltweit führenden Zertifizierungsunternehmen helfen wir unseren Kunden dabei, ihre Leistungsfähigkeit entlang der gesamten Lieferkette zu bestätigen. Partnerschaftlich arbeiten wir mit unseren Kunden daran, ihre Aktivitäten nachhaltig aufzubauen und das Vertrauen ihrer Interessengruppen zu stärken.