DNVGL.de

HACCP

Die Abkürzung HACCP (Hazard Analysis & Critical Control Points) steht für das international anerkannte Konzept, die Risiken in der Lebensmittelherstellung zu erkennen, Lebensmittelskandale zu vermeiden und Rechtssicherheit zu schaffen. Dieses Konzept unterstützt die in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie aktiven Unternehmen.

Ihr Kontakt:

Joel Kellner Joel Kellner & seine Kollegen helfen Ihnen gerne weiter
Telefon: +49 201 7296 222

Möchten Sie ein Angebot?

Angebot anfragen
Empfehlen Sie uns weiter:
Drucken:
HACCP

Das HACCP-Konzept​ 

Die dem HACCP-Konzept zugrunde liegende Methode zeichnet sich durch einen strukturierten und präventiv ausgerichteten Ansatz zur Lebensmittelsicherheit aus, der alle Anstrengungen, die Verbraucher mit sicheren Lebensmitteln zu versorgen, bündelt und optimiert. In verschiedenen Ländern ist die Umsetzung des Konzepts verpflichtend, so zum Beispiel in den Vereinigten Staaten und in den Ländern der Europäischen Union. Ein auf die Belange Ihres Unternehmens zugeschnittenes und effizientes Managementsystem zur Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit unterstützt Sie und Ihr Unternehmen in dem Bestreben, Störungen der Lebensmittelsicherheit sowie die daraus entstehenden Kosten zu vermeiden und für die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben Sorge zu tragen. Eine unabhängige Zertifizierung stellt das aufrichtige Engagement Ihres Unternehmens für sichere Lebensmittel unter Beweis.

Was steckt hinter dem HACCP-Konzept? 

Das Risikomanagement ist fundamentaler Bestandteil einer professionellen “Risikoanalyse”. Diese zeichnet sich durch das Abwägen produktionsstrategischer Alternativen aus, um auf diesem Weg eine Auswahl der angemessenen Präventions- und Kontrolloptionen treffen zu können. Das HACCP-Konzept ist ein von der „Codex Alimentarius-Kommission“ speziell für die Lebensmittelindustrie entwickeltes, klassisches Risiko-Management-Tool. Die Codex Alimentarius-Kommission wurde gemeinschaftlich von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen.

Das Risikomanagement schließt folgende Aktivitäten ein: 

  • die Risikoevaluation 
  • die Optionenanalyse 
  • die Implementierung von Instanzen für Managemententscheidungen 
  • das Monitoring und Berichtswesen

Im Kontext des Lebensmittelsektors kann das HACCP-Konzept:

  • als Korrektiv wirken: wenn bestimmte Ziele zur Lebensmittelsicherheit durch den Codex oder nationale Beauftragte herausgegeben werden, werden diese in der Regel von der Industrie aufgegriffen. Durch die Anwendung des HACCP-Konzepts kann die Industrie sicherstellen, dass diese Ziele auch erreicht werden. 
  • vorbeugend wirken: mit Hilfe einer Gefahrenanalyse lassen sich potentielle Gefährdungen erkennen, die eine zuverlässige Kontrolle notwendig machen, um möglichen Schaden von den Verbrauchern abzuwenden.

Warum ist eine HACCP Zertifizierung sinnvoll für mein Unternehmen?

Der potentielle Nutzen durch das HACCP-Konzept ist vielfältig, besonders entscheidend aber sind die greifbaren und nachvollziehbaren Verbesserungen der Lebensmittelsicherheit und eine wesentlich größere Rechtssicherheit. Oberstes Ziel des HACCP-Konzepts ist die Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit mit Mitteln der Gefahrenanalyse und eines geeigneten Gefahrenmanagements an Stelle einer kaum effizienten und auf Schadensbegrenzung ausgerichteten, rückwirkenden Qualitätskontrolle.

Ein Handeln gemäß des HACCP-Konzepts ermöglicht und gewährt Ihrem Unternehmen:

  • deutlich zu machen, dass Sie die Sorgen der Verbraucher ernst nehmen und dass Sie und Ihr Unternehmen Lebensmittel gemäß sicherer Produktionsabläufe herstellen 
  • unter Beweis zu stellen, dass alle erdenklichen Vorkehrungen getroffen wurden, um die Herstellung sicherer Lebensmittel zu garantieren 
  • dem Wunsch Ihrer Kunden, die in Ländern mit einem besonders strikten Lebensmittelrecht agieren, nach einer Zertifizierung und einer aussagekräftigen Bewertung des Zulieferbetriebs zu entsprechen 
  • die Zahl der Audits, die von Seiten der Kunden durchgeführt werden, zu reduzieren und somit Kosten und Verwaltungsaufwand zu verringern 
  • Produktionsverluste und Rückrufaktionen zu vermeiden 
  • die Verbesserung der Beziehungen zu den Lebensmittelaufsichtsbehörden 
  • mehr Effizienz

Eine Zertifizierung gemäß HACCP stellt ein effektives Instrument für eine gelungene Kommunikation mit den Stakeholdern, anderen interessierten Gruppen und Interessenvertretern dar. Sie ist wichtiger Bestandteil, wenn es darum geht, das Engagement des Unternehmens für die Lebensmittelsicherheit glaubhaft in Bezug auf die Corporate Governance, die unternehmerische Verantwortung sowie in Bezug auf die Unternehmensfinanzen darzustellen.

Wie kann ich mich auf eine HACCP Zertifizierung vorbereiten? 

Es ist vor allem eine vorbeugende Denkweise, die zu relevanten Ergebnissen führt.

Der Prozess beinhaltet: 

  • die Identifizierung von Gefahren und signifikanten Risiken für die Lebensmittelsicherheit 
  • die Herausarbeitung der Kontrollmaßnahmen, mit deren Hilfe ernsthafte Gefahren für die Lebensmittelsicherheit ausgeschlossen oder auf ein akzeptables Niveau gesenkt werden können 
  • die Definition der operativen Parameter, die notwendig sind, um die Aussagekraft der Kontrollen abzusichern. Das schließt Monitoringverfahren ebenso ein wie korrektive Eingriffe im Falle eines Versagens 
  • Funktionsprüfung der Kontrollmaßnahmen 
  • Dokumentation des HACCP-Systems, einschließlich der HACCP-Planung 
  • Umsetzung, Überprüfung und Verbesserung des HACCP-Systems

Sie sollten dabei nicht außer Acht lassen, dass Entwicklung, Umsetzung und Zertifizierung eines HACCP-Systems einen kontinuierlichen Prozess darstellt, in dem das unabhängige Audit einen Teil des gesamten Assessment-Prozesses darstellt.

Risk Based Certification® – maßgeschneidert auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens 

Unsere Risk Based Certification Methode zielt darauf ab, durch gezielte Audits den größtmöglichen Gegenwert für Sie und Ihr Unternehmen zu erreichen. Wir beginnen mit der Fragestellung, die klären soll, welche in Ihrem Unternehmen die für die Lebensmittelsicherheit entscheidendsten Belange sind. Dann, nach eingehenden Erörterungen mit dem Ziel, sich auf bestimmte Bereiche von besonderem Interesse zu konzentrieren, wird das Auditverfahren auf den jeweils identifizierten Prozess zugeschnitten. Dies ist entscheidend, wenn in Ihrem Unternehmen die zentralen, für Optimierungen in Frage kommenden Bereiche ausfindig gemacht werden. Indem wir dem Topmanagement klar strukturierte und fokussierte Informationen über die Fähigkeiten des Unternehmens zur Verfügung stellen, bestimmten Anforderungen und Zielsetzungen gerecht zu werden, bieten wir im Vergleich zu anderen Zertifizierungsstellen den größtmöglichen Gegenwert.