DNVGL.de

ISO 22301 - Standard für Business Continuity Management​

​Der Standard bündelt die Anforderungen an Unternehmen, ein effektives Business Continuity Management zu implementieren und zu lenken.

Ihr Kontakt:

Joel Kellner Joel Kellner & seine Kollegen helfen Ihnen gerne weiter
Telefon: +49 201 7296 222

Möchten Sie ein Angebot?

Angebot anfragen
Empfehlen Sie uns weiter:
Drucken:
ISO 22301

​Im Mai 2012 veröffentlichte die International Organization for Standardization (ISO) den neuen internationalen Standard ISO 22301, "Societal security - Preparedness and Continuity Management Systems - Requirements". Er bündelt die Anforderungen an Unternehmen, ein effektives Business Continuity Management zu implementieren und zu lenken. 

ISO 22301 - Vorteile

Ein Business Continuity Management  hilft Unternehmen, die Zahl der betriebsunterbrechenden Vorfälle zu reduzieren, angemessener auf sie zu reagieren und das Ausmaß zu begrenzen. Business Continuity ist Teil des übergeordneten Risikomanagements eines Unternehmens mit Überschneidungen in den Bereichen Informations- und IT-Sicherheit. Die neue Norm basiert auf dem Standard BS 25999 der British Standard Institution (BSI) und wird den zweiten Teil dieser Norm ersetzen. 

BSI hat bereits beschlossen, BS 25999-2 im November 2012 zurückzuziehen, so dass alle Unternehmen, die ihr BCM diesem Standard entsprechend aufgebaut haben, dieses in einer Übergangsperiode von 2 Jahren bis zum Mai 2014 auf ISO 22301 umgestellt haben müssen. Die wesentlichen Neuerungen in der ISO 22301 im Vergleich zur BS 25999-2 sind unter anderem:

  • Mehr Führungsverantwortung des Top-Managements BCM
  • Mehr Anforderungen in Bezug auf Lieferanten, besseres Management der Lieferkette und Kundenanforderungen
  • Mehr Orientierung an Stakeholdern
  • Das Business Continuity Management und dessen Sprache wird international vereinheitlicht

Wie können wir Ihnen helfen?

DNV GL zertifiziert nach ISO 22301 und bietet außerdem Trainings und Assessments an.