DNVGL.de

Leistungsprognosen

Verbesserung der Produktionseffizienz durch Optimierung von Anlagenwartung, Betriebsabläufen und Planung

Ihr Kontakt:

Pedram Fanailoo Pedram Fanailoo
Head of department
Empfehlen Sie uns weiter:
Drucken:
Performance forecasting

Anlageneigentümer sind auf effektive Methoden zur Bewertung und Auswahl von Initiativen zur Produktionssteigerung oder zur Senkung der Betriebskosten angewiesen.

Alle bestehenden Anlagen und künftigen Entwicklungen stehen unter dem ständigen Druck, die Leistung zu steigern und die Betriebs- und Kapitalkosten zu senken.

Leistungsprognosen tragen wesentlich dazu bei, die Entscheidungsfindung in der Konzept-, Entwicklungs- und Betriebsphase einer Anlage sowie die Einhaltung der Produktionseffizienz durch eine Verbesserung der betrieblichen Leistung zu unterstützen.

Mit unserer einzigartigen Methode erstellen wir Prognosen zur langfristigen Leistung komplexer Anlagen und setzen dabei modernste Software ein, um dynamische Modelle von Anlagen zu erzeugen und ein quantitatives Bild der Leistung für den gesamten Lebenszyklus zu generieren.

Wir helfen Ihnen außerdem dabei, die komplexen Beziehungen zwischen Produktion, Konfiguration, Zuverlässigkeit und Minderungsmaßnahmen zu verdeutlichen.

Aufbauend auf konventionellen Verfahren zur Analyse von Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Wartbarkeit – im Englischen kurz RAM – haben wir die Vorgehensweise erweitert, um praxisorientierte Flexibilitäts- und Produktionszwänge, mit Ausnahme von Verfügbarkeitsproblemen, einzubeziehen.

In den vergangenen 25 Jahren haben wir diese Methode in über 1.500 Projekten für bestehende und Basisanlagen eingesetzt, etwa Vorschaltanlagen, Unterwasserproduktionsstätten, Onshore- wie auch On- und Offshore-Flüssiggasanlagen, Raffinerien, Ölchemikalienanlagen oder auch Produktions- und Vertriebsnetzwerke.

Was Sie erhalten:

  • Ermittlung des Potenzials von Leistungsverbesserungen
  • Quantifizierung der Auswirkungen potenzieller Verbesserungsoptionen (und/oder Risiken)
  • Ranking der Initiativen hinsichtlich der Auswirkungen auf die Produktionseffizienz und Kosteneffektivität
  • Messung der Diskrepanz zwischen aktueller und branchenführender Leistung
  • Unterstützung bei der Bestimmung von Leistungszielen, wobei das Hauptaugenmerk auf Maßnahmen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit liegt
  • Erreichung der Ziele mit minimalem Betriebs- bzw. Investitionsaufwand