DNVGL.de

Richtlinie 2014/30/EU über die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

Stellen Sie sicher, dass Ihre Produkte keine übermäßigen elektromagnetischen Störungen verursachen.

Ihr Kontakt:

Joel Kellner Joel Kellner & seine Kollegen helfen Ihnen gerne weiter
Telefon: +49 201 7296 222

Möchten Sie ein Angebot?

Angebot anfragen
Empfehlen Sie uns weiter:
Drucken:
ElectroMagnetic Compabilty Directive

Die Richtlinie über die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) 2014/30/EU gilt ab April 2016 für elektrische Produkte und ersetzt die Richtlinie 2004/108/EG.

Sie unterscheidet sich von anderen Richtlinien zur CE-Kennzeichnung, weil sie nicht die Sicherheit der Geräte selbst, sondern den Schutz des elektromagnetischen Spektrums in den Vordergrund stellt. Sie bezieht sich auf elektrische und elektronische Produkte, bei denen das Risiko besteht, dass sie elektromagnetische Störungen in ihrer Umgebung verursachen.

Die EMV-Richtlinie schreibt vor, dass Produkte so zu konstruieren sind, dass sie:

  • keine übermäßigen elektromagnetischen Störungen verursachen
  • nicht unzulässig durch elektromagnetische Störungen beeinflusst werden.

Warum ist die Richtlinie zur elektromagnetischen Verträglichkeit wichtig?

Elektrische und elektronische Geräte und Anlagen können andere Geräte stören oder durch elektromagnetische Störungen beeinträchtigt werden. Typische Störeinflüsse sind üblicherweise abgestrahlte oder leitungsgeführte Störaussendung auf Leistungs- und Signalkabel.

Bei solchen Geräten und Installationen ist darauf zu achten, dass sie den örtlichen Vorschriften entsprechen.

Auf dem EU-Markt muss jedes Produkt, das auf den Markt gebracht wird, mit der CE-Kennzeichnung versehen sein. Das heißt, dass es hinreichend überprüft werden muss, um nachzuweisen, dass das Produkt alle grundlegenden Anforderungen der geltenden Richtlinien erfüllt.

Prüfung und Zertifizierung

Die Produkte werden nach den einschlägigen internationalen Normen geprüft, um die Einhaltung der Anforderungen zu überprüfen. Die Prüfergebnisse bilden zusammen mit anderen technischen Unterlagen die Grundlage für die Konformitätserklärung mit der Richtlinie und das Anbringen der CE-Kennzeichnung auf dem Produkt.

Die CE-Kennzeichnung stellt eine sichtbare Konsequenz eines Gesamtprozesses dar, der die Konformitätsbewertung im weitesten Sinne umfasst. Es ist sowohl für Kunden als auch für Behörden wichtig.

Wie können wir helfen?

Wir bieten Dienstleistungen zur Konformitätsbewertung an. Wir unterstützen Sie auch bei der Durchführung der erforderlichen Prüfungen, der Auswertung von Prüfergebnissen und der Zertifizierung von Geräten und Produktionsmitteln.