DNVGL.com

Zertifizierung nach den TAPA-Standards

​Ein Zertifikat nach einem TAPA-Standard weist nach, dass Ihr Unternehmen gemäß den speziellen Anforderungen des Standards geprüft wurde und diese erfüllt. Die vier TAPA-Standards spezifizieren Mindestsicherheitsanforderungen an die Transport- und Logistikbranche.

Ihr Kontakt:

Joel Kellner Joel Kellner
Sales Officer
E-Mail senden

Möchten Sie ein Angebot?

Angebot anfragen
Empfehlen Sie uns weiter:
Drucken:
TAPA FSR 1134x300

Zertifizierung nach TAPA: die Standards

Die Transport Asset Protection Association (TAPA) wurde 1997 von namenhaften Technologieunternehmen in den USA gegründet. Sie ist ein Zusammenschluss von internationalen Herstellern, Logistikdienstleistern, Frachtunternehmen, Strafverfolgungsbehörden und anderen Beteiligten mit dem gemeinsamen Ziel, Sicherheitsbedrohungen innerhalb der internationalen Lieferkette zu verringern sowie Verluste zu vermeiden und zu reduzieren.

Heute hat die TAPA mehr als 600 Mitglieder in Europa, dem Mittleren Osten, Afrika, Amerika und Asien und vereint viele der weltweit führenden Markenhersteller sowie deren Logistik- und Transportunternehmen.

Die Bedrohung durch Kriminalität in der Lieferkette wächst ständig. Vor allem für Hersteller von Markenprodukten bzw. deren Transport- und Logistikunternehmen. Deshalb hat die TAPA verschiedene Sicherheitsstands entwickelt.

Die TAPA-Standards sind

  • FSR (Facility Security Requirements)
  • TSR (Trucking Security Requirements)
  • PSR (Parking Security Requirements) 
  • TACSS (TAPA Air Cargo Security Standards)

Allen TAPA-Mitgliedern steht die Informationsdatenbank TAPAs Incident Information Services (IIS) zur Verfügung, die zentral alle kriminellen Vorfälle gegen TAPA Mitglieder erfasst.

Zertifizierung nach TAPA FSR

Der TAPA FSR Standard ist weltweit als industrieller Standard für Cargo-Betriebe und Transportsicherheit anerkannt und seit 2006 zertifizierbar. Aktuell ist die Version TAPA FSR 2014 gültig. Die Frachtsicherheitsstandards definieren Mindestsicherheitsanforderungen an die Transport und Logistikbranche. Eine Zertifizierung nach TAPA FSR weist nach, dass Ihr Unternehmen gemäß den speziellen Anforderungen des Standards geprüft wurde und diese erfüllt.  Die Zertifizierung nach TAPA FSR erfolgt anhand einer Checkliste und umfasst folgende Bereiche:
  • Sicherheit (Kamerasysteme, Sicherheitssystem)
  • LKW-Schutz
  • Administrative Sicherheitsvorgaben des Unternehmens
  • Zugriffskontrollen
  • Sicherung der Lagerflächen, Verladeanlagen sowie des gesamten Firmengeländes 

Der Standard umfasst drei Levels, A, B und C. Level A entspricht dem höchsten Sicherheitsstandard und wird speziell bei hochwertigen Gütern angewendet. Level A und B sind zertifizierbar.  Die Zertifizierung nach TAPA FSR wird alle drei Jahre durchgeführt, wobei vom Unternehmen jährlich Selbstbewertungen durchzuführen sind. Nicht nur TAPA-Mitglieder können sich von einer unabhängigen und zugelassenen Zertifizierungsgesellschaft wie DNV GL nach TAPA FSR zertifizieren lassen. Der Standard kann von allen Unternehmen angewendet werden. 

Zertifizierung nach TAPA TSR

Der TAPA TSR richtet sich an reine Transportunternehmen und beinhaltet Vorgaben zur äußeren und inneren LKW-Sicherheit (Motorwagen und Anhänger), der Ausrüstung im LKW und im Anhänger, sowie der Prozesssicherheit im Unternehmen selbst. Der Standard ist seit 2012 zertifizierbar. Die Zertifizierung erfolgt anhand einer Checkliste.

Der Standard umfasst drei Levels und unterscheidet drei Kategorien:

  1. Kategorie A = Transporteure mit mehr als 100 LKW, 7% aller LKW müssen durch den Auditor /die Zertifizierungsgesellschaft geprüft werden.
  2. Kategorie B = Transporteure mit 31 bis 100 LKW, 7 LKW müssen durch den Auditor/die Zertifizierungsgesellschaft geprüft werden
  3. Kategorie C = Transporteure mit 10 bis 30 LKW, 5 LKW müssen durch den Auditor/die Zertifizierungsgesellschaft geprüft werden. 

Der Standard fordert eine LKW-Bestandsliste mit allen wichtigen Details (Loglist), die auch sämtliche Veränderungen während der TAPA TSR Laufzeit erfasst. 

Zertifizierung nach TAPA PSR

Dieser Standard befindet sich zurzeit in der Entwicklung als Secure Parking.

Zertifizierung nach TAPA TACCS

Der TAPA TACSS richtet sich speziell an Ground Handler, d.h. alle unmittelbar am Flughafen ansässigen Unternehmen, die entsprechende Waren direkt abfertigen (z. B. im Auftrag der Airlines) und Vorfeld Zugang haben. Der Standard enthält Inhalte des TAPA FSR und der TAPA TSR sowie darüber hinaus spezifische Anforderungen an die Ground Handler. Der Standard ist seit 2012 zertifizierbar. Die Zertifizierung erfolgt anhand einer Checkliste. TAPA TACSS umfasst die Levels 1 und 2. Durch ein Selbstbewertungsschema wird ermittelt, welchen Standard das jeweilige Unternehmen erreicht (Self Assessment Form).

Zertifizierung nach den TAPA-Standards: Vorteile

Eine Zertifizierung gemäß einem TAPA-Standard zeigt, dass Ihr Unternehmen die Sicherheitsbedrohungen und -risiken in der Lieferkette unter Kontrolle hat. So schaffen Sie Vertrauen und zeigen Verlässlichkeit bei Ihren Kunden, Lieferanten und bei Behörden.

Eine Zertifizierung nach einem TAPA-Standard hilft Ihrem Unternehmen, 

  • hochwertige und diebstahlgefährdete Waren besser zu schützen
  • Verluste zu vermeiden,
  • Vertrauen und Verlässlichkeit zu schaffen,
  • Ihre Prozesse zu optimieren.

Wie können wir Sie unterstützen? 

Lesen Sie mehr über die akkreditierte Zertifizierung, den Weg zur Zertifizierung und warum Sie DNV GL als Ihren Partner wählen sollten. Bei Fragen zu den TAPA-Standards, helfen Ihnen unsere Experten gerne weiter. Nehmen Sie direkt Kontakt auf.