DNVGL.de

Zertifizierung nach IFS Broker

​Zwischenhändler und Importeure in der Lebensmittelindustrie erhalten im Zuge der Globalisierung eine zunehmende Bedeutung, denn Rohstoffe und Produkte werden aus unterschiedlichen Quellen weltweit bezogen. Um in dieser komplexen Lieferkette dennoch die Sicherheit zu gewährleisten, hat der IFS einen speziellen Standard, den IFS Broker, entwickelt.

Ihr Kontakt:

Joel Kellner Joel Kellner & seine Kollegen helfen Ihnen gerne weiter

Möchten Sie ein Angebot?

Angebot anfragen
Empfehlen Sie uns weiter:
Drucken:
IFS Broker

Zertifizierung nach IFS Broker: der Standard

Der International Featured Standard (IFS) Broker wurde speziell für Zwischenhändler (Broker) und Importeure in der Lebensmittelindustrie entwickelt. Bis zu seiner Veröffentlichung Anfang 2010 existierte kein Qualitätsstandard nach dem sich Unternehmen, die Waren einkaufen, aber nicht zwangsläufig mit den Waren in Berührung kommen, zertifizieren lassen konnten. Der IFS Broker schließt diese Lücke in der Prozesskette.
Der Standard beinhaltet folgende Themen: 
  • Verantwortung der Unternehmensleitung
  • Qualitäts- und Produktsicherheits-Managementsystem,
  • Ressourcenmanagement
  • Planungs- und Serviceprozesse
  • Messungen, Analyse und Verbesserungen
  • Food Defense

IFS Broker Zertifizierung: Ziele

Eine Zertifizierung nach IFS Broker hat zum Ziel, auf der Grundlage eines einheitlichen Bewertungssystems die Sicherheit und Qualität von Produkten zu gewährleisten und die Lücke zwischen Herstellung und Vertrieb zu schließen. Somit entsteht Vergleichbarkeit und Transparenz innerhalb der gesamten Lieferkette.
Der Standard prüft, wie Händler ihre Lieferanten auswählen und ob diese in Übereinstimmung mit Produktsicherheits- und Qualitätsanforderungen handeln. Damit wird sichergestellt, dass die gelieferten Waren gesetzlichen Anforderungen und kundenspezifische Anforderungen erfüllen.
Darüber hinaus sollen Zeit und Kosten für Mehrfachauditierungen reduziert werden. Zur Zertifizierung sind nur akkreditierte Zertifizierungsstellen wie z.B. DNV GL zugelassen.


Haben Sie Fragen oder möchten Sie ein Angebot?

 Kontakt zu einem Experten anfordern


Zertifizierung nach IFS Broker: Vorteile

Eine Zertifizierung gemäß dem IFS Broker-Standards zeigt, dass Ihr Unternehmen Wert auf Qualität, Lebensmittelsicherheit und Kundenzufriedenheit legt. So schaffen Sie Vertrauen und zeigen Verlässlichkeit bei Ihren Kunden, Lieferanten und bei Behörden.
Eine Zertifizierung nach IFS Broker hilft Ihrem Unternehmen,
  • Lebensmittelvorschriften besser zu überwachen und einzuhalten,
  • Ihre Ressourcen effektiver zu nutzen,
  • den Zeitaufwand für die Lieferantenauswahl zu reduzieren
  • den Zeitaufwand für die Nachbearbeitung und Retouren von nicht spezifikationsgemäßen Produkten zu reduzieren
  • die Produktqualität und -sicherheit Ihrer Lieferanten sicherzustellen
  • Kosten und Zeit durch die Vermeidung von Mehrfachauditierungen zu sparen.

Wie kann DNV GL Ihnen helfen?

DNV GL ist als akkreditierter Zertifizierer für die Zertifizierung nach IFS Broker zugelassen. Im Rahmen unserer interaktiven Trainings rund um das Thema Lebensmittelsicherheit erhalten Sie weitere Informationen zu den gängigen Standards, Auditmethoden und neusten Entwicklungen in der Lebensmittelbranche.

Lesen Sie mehr über die akkreditierte Zertifizierung, den Weg zur Zertifizierung und warum Sie DNV GL als Ihren Partner wählen sollten.


Kundeninformationspflicht

​Treten Änderungen im Unternehmen auf, die einen Einfluss auf die Zertifizierungsanforderung haben könnten (z. B. Rückruf, Produktwarnung), muss die zuständige Zertifizierungsstelle gemäß ISO/IEC 17065 darüber informiert werden. Die Informationsfrist beträgt 3 Arbeitstage und erfolgt an: notfallkontakt.ifs@dnvgl.com