DNVGL.de

Zertifizierung nach ISO 28000

Der Standard bietet Unternehmen die Möglichkeit, systematisch die Risiken ihrer Lieferkette aufzuspüren und geeignete Maßnahmen einzuleiten.

Ihr Kontakt:

Joel Kellner Joel Kellner & seine Kollegen helfen Ihnen gerne weiter

Möchten Sie ein Angebot?

Angebot anfragen
Empfehlen Sie uns weiter:
Drucken:
ISO 28000

​Die ISO 28000 wurde im Jahr 2007 von der International Organization for Standardization (ISO) herausgegeben. Es war der erste internationale Managementsystemstandard für Lieferkettensicherheit. Die ISO 28000 ist anwendbar für Unternehmen aller Größen in den Bereichen Produktion, Dienstleistung, Lagerung und Transport und in allen Stufen der Herstellungs- oder Lieferkette.

Die Norm basiert auf der Plan-Do-Check-Act-Methode und ist der Struktur der ISO 9001 und der ISO 14001 ähnlich. Dies ist ein Vorteil für Unternehmen, die Lieferkettensicherheit in ihr bestehendes Managementsystem integrieren wollen. Auch Elemente aus den Vorschlägen der Transportes Asset Protection Association (TAPA) sind Bestandteil des Standards.


Haben Sie Fragen oder möchten Sie ein Angebot?

 Kontakt zu einem Experten anfordern


Zertifizierung nach ISO 28000: Ziele

Ein Zertifikat nach ISO 28000 zeigt, dass Ihr Managementsystem gegen einen Best Practice Standard für Lieferkettensicherheit geprüft wurde und den Anforderungen des Standards entspricht. Ein durch eine unabhängige Zertifizierungsgesellschaft wie DNV GL ausgestelltes Zertifikat nach ISO 28000 beweist, dass Sie Ihre Risiken innerhalb der Lieferkette aktiv managen mit dem Ziel, Verluste zu vermeiden und zu reduzieren.

Zertifizierung nach ISO 28000: Vorteile

  • Der Standard bietet Unternehmen die Möglichkeit, systematisch die Risiken ihrer Lieferkette aufzuspüren und geeignete Maßnahmen einzuleiten. 
  • Die ISO 28000 befasst sich mit allen potenziellen Sicherheitsrisiken auf allen Stufen der Lieferkette. Dies betrifft die Bereiche Finanzen, Produktion, Informations-Management, Lagerung und Zwischenlagerungen. 
  • Die ISO 28000 schreibt keine konkreten Sicherheitsmaßnahmen vor, sondern stellt durch ihren risikobasierten Ansatz sicher, dass nur effektive und risikorelevante Maßnahmen umgesetzt und deren Wirkungsgrad überwacht werden.

Wie können wir Sie unterstützen?

Der erste Schritt auf dem Weg zu einer 3rd-Party-Zertifizierung ist die Einführung eines effektiven Managementsystems, das den Anforderungen des Standards entspricht. Lesen Sie mehr über die  akkreditierte Zertifizierung, den Weg zur Zertifizierung und warum Sie DNV GL als Ihren Partner wählen sollten.