DNVGL.com

Interner Auditor für integrierte Managementsysteme

Mit diesem Training soll den Teilnehmern vermittelt werden, wie die Planung, Vorbereitung, Durchführung und Ergebnisdokumentation für die internen Audits so gestaltet werden kann, dass die interne Auditierung risikoorientiert und effizient erfolgt.

Ihr Kontakt:

Simone Bettinger Simone Bettinger
Marketing & Training Officer
Telefon: +49 201 7296 220

Melden Sie sich bitte hier online an.

Online-Anmeldung
Empfehlen Sie uns weiter:
Drucken:
Interner Auditor für integrierte Managementsysteme

Training Information

  • Dauer:

    3 Tage

  • Preis:

    EUR 1.375,00 zzgl. 19 % MwSt.

  • Zielgruppe:

    Alle, die ein detailliertes Verständnis der Standards erlangen wollen; insbesondere Teilnehmer, die an der Gestaltung und Einführung eines integrierten Managementsystems beteiligt sind, und diejenigen, die sich zum internen Auditor weiterqualifizieren wollen.

  • Abschluss:

    Sie erhalten nach erfolgreich abgelegter Prüfung ein DNV GL Zertifikat zum „Internen Auditor für integrierte Managementsysteme“.

  • Wann:
    Zum Kalender hinzufügen 2017/11/08 09:00 2017/11/10 18:00 Interner Auditor für integrierte Managementsysteme Mit diesem Training soll den Teilnehmern vermittelt werden, wie die Planung, Vorbereitung, Durchführung und Ergebnisdokumentation für die internen Audits so gestaltet werden kann, dass die interne Auditierung risikoorientiert und effizient erfolgt.
    https://www.dnvgl.de/training/interner-auditor-fur-integrierte-managementsysteme-30757
    Mit dieser Aktion fügen Sie das Training lediglich zu Ihrem Terminkalender hinzu. Für die Teilnahme an diesem Training ist eine Registrierung erforderlich.
    Essen false YYYY/MM/DD akeGphYOczrmtQTfhmEQ22349

Interner Auditor für integrierte Managementsysteme

Auch als Inhouse-Seminar möglich.
Datum & Ort
Kursnummer
Sprache
Anmeldung
Datum & Ort
08.11.2017, 9:00 Uhr - 10.11.2017, 17:00 Uhr in Essen
Kursnummer
2017IMS002
Sprache
deutsch
Anmeldung
Online-Anmeldung

Die verschiedenen Managementsystemnormen werden im Rahmen des 2015 begonnenen Revisionszyklus in den nächsten Jahren sukzessive auf die „High Level Structure“ umgestellt.  Diese neue Struktur ist insbesondere für solche Unternehmen hilfreich, deren integriertes Managementsystem die Erfüllung der Anforderungen mehrerer Managementsystemnormen nachweisen soll. Darüber hinaus bieten neue Forderungen wie z.B. Ermittlung und Bewertung der Forderungen bzw. Wünsche interessierter Kreise, Risikomanagement und die Stärkung der Bedeutung von Führungsverantwortung sowie Prozessorientierung eine hervorragende Grundlage für die Fokussierung des Managementsystems auf unternehmensspezifisch wichtige Erfolgsfaktoren.

Ihr Nutzen 

Die normenübergreifende, integrierte Auditierung des Managementsystems ist ein effektives Hilfsmittel zur permanenten Überwachung der Wirksamkeit von Maßnahmen, die der Beherrschung erfolgskritischer Faktoren dienen sowie zur Identifikation und Initiierung von risikominimierenden Verbesserungen. Mit diesem Training soll den Teilnehmern vermittelt werden, wie die Planung, Vorbereitung, Durchführung und Ergebnisdokumentation für die internen Audits so gestaltet werden kann, dass die interne Auditierung risikoorientiert und effizient erfolgt.

Inhalte

Dazu werden in diesem Training folgende Schwerpunkte behandelt:
  • Allgemeine Grundlagen
    • Harmonisierte Anforderungen an Managementsysteme lt. „High Level Structure“ 
    • Sinn und Nutzen interner Audits
    • Auditarten und Kriterien für deren Anwendung
    • Formale Anforderungen an den Auditprozess
  • Auditplanung und ungeplante Auditierungen
    • Ansätze und Möglichkeiten einer risikoorientierten Auditplanung
    • Berücksichtigung anderer Auditierungen und sonstiger Überwachungsaktivitäten
    • Bedarf bzw. Notwendigkeit für ungeplante Audits
  • Vorbereitung interner Audits
    • Methodik zur Analyse von Prozessen, Vorgehensweisen und Tätigkeiten
    • Ermittlung erfolgskritischer (risikobehafteter) Aspekte
    • Risikoorientierte Festlegung der Auditschwerpunkte / -themen
    • Audittiefe: Von der Helikopter-Perspektive zum operativen Tagesgeschäft
    • Auswahl der richtigen Ansprechpartner
    • Notwendigkeit, Inhalte und Gestaltung von Auditchecklisten
  • Auditdurchführung
    • Ein internes Audits erfolgreich starten: Rolle des Einführungsgesprächs
    • Regeln für die Befragung vor Ort
    • Anforderungen an Kommunikation und Gesprächsführung
    • Fragetechniken und Umgang mit schwierigen Auditsituationen
    • Ein internes Audit fair abschließen: Inhalte der Abschlussbesprechung
    • Gruppenübungen anhand von Fallbeispielen
  • Auditergebnisse und einzuleitende Maßnahmen
    • Aus Audits gewonnene Erkenntnisse sachlich / wertungsfrei darstellen
    • Bewertung / Einstufung von Auditfeststellungen
    • Vorgehensweisen zur einvernehmlichen Festlegung erforderlicher Maßnahmen
    • Verantwortlichkeiten zur Umsetzung beschlossener Maßnahmen
    • Art und Umfang der Ergebnisdokumentation
    • Umgang mit / Nutzung von Auditergebnissen

Voraussetzungen

Grundlegende Kenntnisse zu den Anforderungen an Managementsysteme (ISO 9001:2015, ISO 14001:2015, OHSAS 18001, ISO 50001, …). 

Das Training beinhaltet keine Vorstellung und Erläuterung der Forderungen aus den verschiedenen Managementsystemnormen (ISO 9001, ISO 14001, OHSAS 18001, …), wobei anhand konkreter Beispiele und Fragen der Teilnehmer durchaus auf einzelne Normenforderungen eingegangen wird. Für Inhalte und Anwendung der einzelnen Managementsystemnormen bietet DNV GL separate Trainings an. Die Teilnahme an diesen Trainings ist nicht Voraussetzung für die Teilnahme am Training „Interner Auditor für integrierte Managementsysteme“:

Hilfreich wären darüber hinaus berufliche Erfahrung im eigenen Unternehmen, Kenntnisse im Umwelt- und Arbeitsrecht und praktische Erfahrungen mit Managementsystemen.